IMG 1285

Der Kath. Frauenbund in Heideck hat es zum 28. Mal in Folge geschafft,  einen wunderschönen Osterbrunnen auf den Heidecker Marktplatz zu zaubern. Zur Einweihung des festlich geschmückten Osterbrunnens haben sich wieder alle Klassen der Grundschule Heideck sowie die Vorschulkinder des Städtischen und des Kath. Kindergartens eingefunden und gestalteten gemeinsam mit Liedern, Gedichten und Tänzen die offizielle Brunnenweihe. Auch zahlreiche Zuschauer waren gekommen.

IMG 1240

In den Begrüßungsworten brachte für die Schulleitung Verena Thiel unter dem Geläut der Kirchenglocken ihre Freude zum Ausdruck, dass die Volkschule mit den Heidecker Kindergärten wieder die offizielle Einweihung des Heidecker Osterbrunnens mit gestalten könne. Sie bedankte sich bei den Frauen des Kath. Frauenbundes, die den Osterbrunnen mit großem zeitlichem Aufwand  sehr schön geschmückt und uns zur Brunnenweihe wieder eingeladen haben. Sie begrüßte zur Feier die 3. Bürgermeisterin Maria Brunner mit Stadträten, Pater Paul sowie alle Kinder, Lehrer, Eltern und Großeltern. Sie  stellte ob der Kälte und dem Schnee fest, dass der Winter „uns alle noch sehr zappeln lässt“. Und dann zelebrierten die Vorschulkinder sowie die Schülerinnen und Schüler eine bunte Show mit Frühlingsliedern, Gedichten und Tänzen. Der Schulchor eröffnete mit dem Lied „Willkommen im Frühling, die Natur erwacht“ und im Lied „Ich armer Osterhase“ beklagte sich derselbe über die vielen Extrawünsche in der Osterzeit. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 b stimmten mit den Gedichten „Schneeglocken“, „Frühblüher Krokus – Winterschreck“, „Die Tulpe“ sowie „Osterglocken“ auf die langersehnte Osterzeit ein. So wurde deutlich, dass das Eis erst dann schmilzt, wenn die Schneeglöckchen läuten.

IMG 1274

IMG 1265

Die Kinder der 1. Klasse hatten sich als Hasen verkleidet und erzählten tanzend und singend die Geschichte vom „ Hasen mit der roten Nase“, den selbst der Fuchs nicht erkannt hat. Für die musikalische Begleitung sorgten Ann-Kathrin Schwarz am Piano und Julia Hertel mit der Gitarre. Der Kath. Kindergarten glänzte mit dem Spiellied „Hoppelhase Hans, macht heut einen Tanz – oh oh oh“.

IMG 1272

Dann führte die Klasse 3 a einen lustigen Tanz um einen mit Ostereiern geschmückten Frühlingsbaum auf und brachte damit heitere Stimmung auf den Marktplatz.

IMG 1287

Pater Paul übernahm danach die kirchliche Segnung des Osterbrunnens. Man sei zusammengekommen um Gott zu loben, zu danken und ihn um seinen Segen zu bitten.  Die Kinder hätten mit dem Lied „Der Frühling liegt in der Luft“  schon etwas von der Osterfreude erzählt. Er dankte allen Frauen, die den Osterbrunnen so schön gestaltet haben und segnete diesen mit Weihwasser. Er wünschte allen Anwesenden eine besinnliche Karwoche und ein frohes Osterfest.

IMG 1293

Heidecks 3. Bürgermeisterin Maria Brunner bedankte sich beim Kath. Frauenbund für die wieder gelungene Gestaltung des Heidecker Osterbrunnens und lobte die Kinder, die mit ihren Gedichten und Liedern nicht nur den Frühling sondern auch den Osterhasen herbeigerufen haben. Sie freute sich, dass die Kindergärten und die Schule mit ihren Auftritten jedes Jahr so schön auf das Osterfest einstimmen.

IMG 1251

IMG 1254

Bianca Fürsich lobte alle Helferinnen  des Kath. Frauenbundes für ihre Begeisterung zur Gestaltung des Osterbrunnens. 20 Frauen hatten in etwa 500 Stunden Arbeit viele der  rund 2.500 Eier bemalt, die Girlanden und die Osterkrone gebunden und den Osterbrunnen wieder gerne aufgestellt. Sie wünschte allen Besuchern ebenso ein frohes Osterfest.

Die Brunnenweihe klang mit dem vom Chor und allen Kindern gemeinsam gesungenen  Lied „Tiritomba“ aus, welches davon erzählt, dass mit den warmen Sonnenstrahlen der Frühling kommt und der Winterschlaf vorbei ist. Zum Ende der Feierstunde freute sich Verena Thiel, dass der Osterbrunnen eingeweiht ist und jetzt in der Osterzeit den Marktplatz schmückt. Sie bedankte sich bei allen, die das schöne Programm mit gestaltet und ermöglicht haben. Die lautesten Jubelschreie  bekam sie jedoch für ihre  Ankündigung, dass jetzt die Ferien beginnen.

Maximilian Peschke

Seite 1 von 294