GS Heideck Schwimmfest 3

Hochsommerliches Bilderbuchwetter war die ideale Voraussetzung für das Schwimmfest der Grundschule Heideck, das neu gestaltete Freibad trug ein Übriges zum Gelingen bei. Den reibungslosen Verlauf hatte die Lehrerin Maria Odorfer-Möldner bestens geplant. 

                Im Nichtschwimmerbecken wurden eifrig Gummiringe gesammelt. Die gab es für verschiedene Geschicklichkeitsspiele rund um das Wasser, wie zum Beispiel Reifen tauchen, durchs Wasser gleiten, einen Salto von der Luftmatratze machen, durch einen Ring springen und auf einem „Baumstamm“ reiten. Das meiste Geschick war bei der Station „Beutefang“ gefragt. Im Sprung vom Einmeterbrett musste ein zugeworfener Ball gefangen werden. Mit 46 gesammelten Ringen pro Schüler siegte die Klasse 4a, vor der Klasse 4b und der Klasse 3a.

GS Heideck Schwimmfest 2 GS Heideck Schwimmfest 1

                Mit Hilfe einer Schwimmnudel mussten die Klassenstaffeln das Nichtschwimmerbecken durchqueren. Die schnellsten Teams kamen von den Klassen 2, 3a und 4a, die sich jeweils gegen die Parallelklasse durchsetzen konnten.

GS Heideck Schwimmfest Seepferdchen

                Sieben Kinder legten erfolgreich die Prüfung zum „Seepferdchen“ ab. Dazu mussten sie vom Beckenrand ins Wasser springen, 25 Meter schwimmen und einen Ring vom Beckenboden heraufholen.

                Großer Beliebtheit erfreute sich die neue 16-Meter-Rutsche, auf er sich die Kinder zwischendurch austoben konnten. Wie immer beschloss der Gaudisprung, also der originellste Sprung vom Sprungbrett, das Schwimmfest.

IMG 5909 IMG 5903

                Im Schwimmerbecken war schnelles Schwimmen über 50 Meter gefragt. Jakob Müller (Klasse 3a) siegte hier vor Bastian Poppel (Klasse 2) und Lunas Beuthel (4b), die gemeinsam den zweiten Platz erreichten, gefolgt von Linus Christ (3a). Schnellstes Mädchen war Franziska Sipl (4a), vor Helen Schneeberger (4b) und Lea-Maria Pappenheimer (4a).

IMG 5869  IMG 5873 
 IMG 5879  IMG 5883 k
 IMG 5885  IMG 5890
 IMG 5894  IMG 5898