IMG 0424

So mancher Heidecker Bürger wunderte sich am Freitagvormittag über mehrere, nacheinander laufende Martinshörner und Sirenen. Die Feuerwehr Heideck rückte zu drei Einsatzübungen aus, die in der Grund- und Mittelschule sowie an den beiden Kindergärten durchgeführt wurden. Dieser Brückentag wird genutzt, um im laufenden Schul- und Kindergartenalltag einen Brandeinsatz zu simulieren. 24 Feuerwehrfrauen und –männer hatten sich extra hierfür einen Tag Urlaub genommen. Ein Brand kann Angst, oft Hilflosigkeit oder Panik verursachen. Die Kinder sollen durch die jährliche Einsatzübung der Feuerwehr etwas vorbereitet werden. Es wird mit ihnen das sichere Verlassen der Räumlichkeiten über die bestehenden Flucht- und Rettungswege geübt und sie werden eingewiesen, wo sich der Sammelplatz befindet. Die vielen Feuerwehrfahrzeuge und –leute sowie die lauten Geräte sind für die Kinder ungewohnt. Auch soll ihnen die Angst vor einem Atemschutzgeräteträger genommen werden. Diese sind es nämlich, die mit ihren Atemschutzgeräten in verrauchte Räumlichkeiten gehen und dann Personen mit Hilfe von Rauchschutzmasken ins Freie bringen können. Die Kinder sollen wissen, dass unter der Ausrüstung und der Maske jemand steckt, der ihnen hilft und vor denen sie sich nicht verstecken müssen.

IMG 0408 IMG 0410
IMG 0416 IMG 0418

IMG 0425

Seite 1 von 338