Handballturnier auf Landkreisebene in Hilpoltstein

p1150396

Gut vorbereitet von Fachlehrer Karl-Heinz Dotzer im Sportunterricht und hoch motiviert fuhren in diesem Jahr 2 Mannschaften zum Handballturnier auf Landkreisebene in die Mehrzweckhalle nach Hilpoltstein.

Je 5 Jungen- und Mädchenmannschaften aus Grundschulen des Rother Landkreises waren angereist und wurden von ihren Mitschülern, Eltern und Fans begeistert angefeuert. Otto Klarmann vom Arbeitskreis "Sport in Schule und Verein" hatte wieder dieses Turnier organisiert und Schulrat Alexander Schatz begrüßte die teilnehmenden Schulen mit ihren Lehrkräften.

Nach intensivem Einspielen und letzten taktischen Anweisungen wurde das Turnier eröffnet.

p1150362p1150363

Die Jungenmannschaft traf im ersten Spiel auf eine starke Hilpoltsteiner Mannschaft, die durch Vereinsspieler ihre deutliche Klasse zeigte. Trotz großer Disziplin und kämpferischem Einsatz unterlagen unsere Jungs mit 1:5. Ein tolles Zusammenspiel und taktisches Geschick legten die Mädchen im ersten Spiel gegen Schwanstetten an den Tag und konnten leider knapp mit 2:2 nur ein Unentschieden verbuchen. Bereits nach den ersten zwei mal fünf Minuten mit zwei Minuten Pause mussten die Spielerinnen und Spieler die intensive, sehr schnelle und kräfteraubende Spielweise des Handballs erfahren. Aber der Kampfgeist war ungetrübt und die wenigen Auswechselspieler, die zur Verfügung standen wurden ständig zum Einsatz gebracht. Das zweite Spiel gegen Kammerstein wurde bei den Jungs sehr unglücklich ebenso mit 1:5 verloren, während die Mädchen gegen den überlegenen Hilpoltsteiner Gegner, dem späteren Sieger des Turniers, deutlich mit 7:0 unterlagen. Trotz starker Torwartleistung konnten blitzschnelle und gekonnte Torwürfe von zwei Hilpoltsteinerinnen nicht verhindert werden.

p1150371p1150375

Nach einer kurzen Pause von 15 Minuten ging der Wettkampf weiter. Während die Jungs kämpferisch mit 1:2 gegen Schwanstetten knapp unterlagen, siegten die Mädchen verdient und gekonnt mit 2:0 gegen Kammerstein. Hoch motiviert wurde nun das letzte Spiel bestritten. Jedoch konnten viele Torwürfe nicht verwertet werden und ein 2:1 Rückstand mit einem weiteren Treffer zum 2:2 war leider nicht das Endergebnis. Statt eines erhofften Sieg, mussten die Mädchen ein 2:3 akzeptieren, das als Schiedsrichterentscheidung nicht von allen so gesehen wurde. Aber auch das gehört mit zum Spielgeschehen.

p1150368p1150376

Das letzte Spiel der Jungs gegen den Favoriten Wendelstein wurde zur Mutprobe. Spitzenspieler aus höherklassigen Vereinsmannschaften überranten regelrecht die Abwehr der Heidecker. Nach jahrelangem Titelgewinn holte sich diese starke Mannschaft den letztes Jahr an Heideck abgegeben Titel verdient und eindeutig zurück. Trotz starker Unterstützung durch die Fans musste auch dieses Spiel sieglos, aber nicht kampflos verbucht werden.

p1150400Auch wenn das Endergebnis dieses Jahr mit einem knappen 4. Platz der Mädchen und einem 5. Platz der Jungen zunächst unbefriedigend erschien, waren alle der Meinung, dass unsere Spielerinnen und Spieler Tolles geleistet hatten. In nur kurzer Zeit konnte Sportlehrer Karl-Heinz Dotzer zwei erstaunlich spielsichere und taktisch kämpferische Mannschaften formen, die in allen Spielen ihr Bestes gaben und engagiert für unsere Schule kämpften.