Neuntklässler schulen Zweitklässler

Kürzlich hatten Mitarbeiter des Kreisjugendrings Roth in der 9. Klasse ein soziales Kompetenztraining durchgeführt. Diese wertvollen Erfahrungen wollten Magdalena Bath und Kevin Lemke an die Grundschüler weitergeben. Daher führten die beiden Neuntklässler in ihrer Freizeit einige der erlernten kooperativen Spiele mit den Schülern der Klasse 2 b von Maria Odorfer-Möldner durch.

altalt

Beispielsweise galt es dabei, aus einem Kreis einen Ball zu holen, ohne ihn mit den Händen zu berühren. Das gelang nur, wenn man den jeweils Gegenüberstehenden ein Garnknäuel zuwarf, um so ein Netzgeflecht zu schaffen, mit dem man den Ball gemeinsam hochheben konnte. Alexander gab das Kommando: „Schnur spannen, festhalten, hochheben!" Das war leichter gesagt als getan, bevor es nach einigem Üben dann doch klappte. Zusammenarbeiten war eben gefragt. Viel Freude bereitete auch das Spiel, bei dem man sich dagegen wehren musste, von den anderen in ein markiertes Dreieck hineingedrängt zu werden.

Dass Magdalena Bath und Kevin Lemke über soziale Kompetenzen verfügen, haben sie in dieser Aktion mehr als bewiesen.