P1040472

Wie immer gegen Ende der Grundschulzeit fand in den 4. Klassen der Vorlesewettbewerb statt.

Zunächst galt es beim klasseninternen Entscheid, der von Montag bis Mittwoch stattfand, weiter zu kommen und zu den jeweils 4 Sieger*innen pro Klasse zu gehören. Dann war es am Freitag, den 16.07.2021 soweit. Nach der Pause kam pünktlich die Jury (vertreten durch den Bürgermeister Hr. Beyer, die Schulleitung Fr. Wirsing, Fr. Kirchdorffer von der Bücherei und den jeweils anderen Klassleiter Fr. Odorfer-Möldner bzw. Hr. Denk) zunächst in die Klasse 4a, dann in die Klasse 4b.

Die Anspannung aller spürte man förmlich als Knistern in der Luft. Die Schüler*innen mussten mittels einer Buchvorstellung, bei der auch ein selbstgewählter Ausschnitt 3min lang gekonnt vorgelesen werden sollte, und anhand eines ebenfalls 3min lang vorgelesenen unbekannten Fremdtextes die Schiedsrichter von ihren Leseleistungen überzeugen.

Die Qual der Wahl lag dann bei den Juroren. Da die Kinder ihre Sache aber so gut machten und die addierten Punktbewertungen so eng beisammen lagen, war es unmöglich die besten drei Leser heraus zu finden. So entschloss man sich kurzfristig dazu, pro Klasse einen 1. und einen 2. Platz zu vergeben, um vier Sieger küren zu können. Die restlichen vier Teilnehmer landeten allesamt auf dem „3. Platz“.

P1040473

„So schwer wie heuer, war es noch nie! Ihr seid einfach spitze! Macht weiter so“, meinte Frau Kirchdorffer bei der Siegerehrung und damit brachte sie es auf den Punkt!

(Maria Odorfer-Möldner)