Erkundung des Wasserwerks

alt

Die Klasse 4b der Grundschule Heideck besuchte zusammen mit den Klassen 4a und HA am 24.10.2011 das Wasserwerk in Heideck.

Herr Kaiser und Herr Koller erklärten uns die Abläufe:

Der Tiefbrunnen 3 ist 152 m tief, die Pumpe in 108 m Tiefe. Sie fördert 17 l/sec. In den Leitungen des Wasserwerkes wird das Wasser dreimal gefiltert. Der erste Filter ist mit Porzellan gefüllt. Diesen Vorgang nennt man Oxidation. Im zweiten Filter, der mit Kies gefüllt ist, wird die Enteisung vorgenommen. Der dritte Filter ist mit feinem Kies gefüllt. Hier findet die Entsäuerung statt. Durch das Rohrnetz gelangt das Wasser entweder direkt in die Haushalte oder in den Hochbehälter. Dort befinden sich zwei Wasserbehälter mit je 500 000 l Fassungsvermögen. Wir konnten den Wasserstand in den Becken mit einer Lampe erkennen und die Rohre zum Hochbehälter sowie in die Fallleitung besichtigen. Der Wasserwart hat jeder Klasse sehr anschaulich und freundlich unser Wasserwerk erklärt.

Zum Abschluss bedankten wir uns mit einem gemeinsamen Foto.

Sonja Betz, Klasse 4b

altalt