Zunächst hieß es: Üben, üben, üben!

alt

 

Letzte Anweisungen von Herrn Eberle:alt

alt

Aufregung vor dem Start

 

Endlich war es so soweit:

Herr Eberle von der Polizei Hilpoltstein und sein Kollege Herr Reithmeier unterrichteten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen auf dem Übungsgelände der Heidecker Feuerwehr in der verkehrsgerechten Radfahrpraxis. Toter Winkel, richtiges Linksabbiegen, Kennen der Verkehrsschilder und richtiges Verhalten an der Ampelkreuzung wurde unter anderem in drei Doppelstunden geübt und danach im Schonraum sowie dem Realverkehr abgeprüft. Auch der neue Kreisverkehr und Radweg zur Schule wurde in die Prüfungsstrecke aufgenommen. Besonderen Wert legten die beiden Polizisten auf ein verkehrssicheres Fahrrad und einen passenden Fahrradhelm. Alle übten fleißig und lernten sehr viel. Schließlich wurden sie mit dem Fahrradführerschein belohnt und dürfen jetzt auf der Straße, d.h. im Verkehr fahren. Da muss man immer sehr gut aufpassen und vorsichtig fahren!