P1030894

Der Schulweg unserer Kinder ist besonders wichtig. Darum machte sich Polizeihauptmeister Eckl  zusammen mit Verkehrslehrer Denk und dem Schulweghelfer Herrn Hueber und der Schulweghelfervertretung Frau Tietze am Anfang des neuen Schuljahres 2019/20 gemeinsam ein Bild von der aktuellen Situation an der GMS Heideck. Die beiden gefährlichsten Stellen an der Laffenauer Straße und am Kreisverkehr Überquerung Bahnhofstraße werden zuverlässig von den erwachsenen Schulweghelfern gesichert. Ausnahmen sind Urlaub oder Erkrankung. Diese Zeiten/Termine stehen auf der Startseite der Homepage. Dafür bittet die Schule um kurzfristige Vertretung durch freiwillige Mamas, Papas, Omas oder Opas. Bitte melden Sie sich in der Schulleitung, wenn Sie uns unterstützen können und für einen sicheren Schulweg der Kinder mithelfen. Danke!

An der Bahnhofstraße Höhe Bushaltestelle Mühlfeldstr.  gibt es keinen Lotsen. Die Polizei und Schulleitung bitten deswegen die Eltern, ihre Kinder den etwas längeren, aber sicheren Weg über den Kreisverkehr gehen zu lassen. 

PHM Eckl erinnert weiterhin an das Tragen eines Fahrradhelms beim Fahren mit Fahrrad oder Roller. "Ohne Helm ist es zu gefährlich!", mahnt er. „Ein Helm schützt immer! Auch wenn es keine gesetzliche Vorschrift gibt, ist es ein Gebot in der Verkehrserziehung, das Tragen eines Fahrradhelms einzufordern." Am Ende des Radwegs kurz vor der Schule (Vorfahrt gewähren) sollte ihr Kind immer absteigen und die Schulstraße als Fußgänger überqueren.

Schließlich müssen Eltern und alle Verkehrsteilnehmer durch das Einhalten der Verkehrsvorschriften zur Sicherheit der Kinder beitragen:

Tempo 30 in der Laffenauer Straße, absolutes Halteverbot vor der Schule, Einfahr- und Parkverbot in der Busschleife. Nutzen Sie die Parkplätze in der Schulstraße, wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen oder abholen müssen!