Leitbild

Was für eine Schule sind wir? Was wollen wir erreichen? Welche Grundwerte bestimmen unser Handeln?

  1. Wir sind für Menschen in unserer Region da. Es ist unser Anspruch, den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen eine Schule zu bieten, in der jeder einzelne gemäß seinen Fähigkeiten gefördert wird, so dass verlässliche Grundlagen gelegt und realistische Perspektiven für den weiteren Lebensweg ermöglicht werden.

  2. Die Eltern unserer Schüler wissen Ihre Kinder bei uns gut aufgehoben, denn sie können darauf vertrauen, dass sie von engagierten, teamfähigen Lehrkräften, methodisch versiert und mit einer guten Raum- und Medienausstattung unterrichtet werden.

  3. Werte, Ordnung und Disziplin sind uns wichtig. Sie stellen die Grundlage für ein positives Schulklima dar; in dem sich der Einzelne sicher, geborgen und angenommen fühlen kann. Schulzeit ist auch Lebenszeit. Deshalb pflegen wir ein vielseitiges und aktives Schulleben.

  4. Lernen ist nicht nur Sache der Schule. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit den Eltern und externen Institutionen ein wichtiger Aspekt und bedarf der besonderen Ausgestaltung.

  5. Ausgesprochen wichtig für unsere Schule ist das eingebettet sein in die Region. Wir haben mit der Stadt Heideck einen Sachaufwandsträger, dem Schule etwas Wert ist, regionale Betriebe die unsere Schule als wichtigen Standortfaktor sehen, einen Elternbeirat und einen Förderverein die unsere Schule mit gestalten und unterstützen. Ganz wichtig sind aber die vielen Menschen aus unserer Region, die uns immer wieder Türen öffnen und bei Bedarf mit großem Engagement unterstützen.

Schulhausordnung der VS Heideck

Wir wollen uns miteinander in unserer Schule wohlfühlen, deshalb gilt:

  • Jede/r Schüler/in hat das Recht, ungestört zu lernen.
  • Jede/r Lehrer/in hat das Recht, ungestört zu unterrichten.
  • Jeder muss die Rechte der anderen respektieren.
  • Wir passen auf, dass niemandem Unrecht geschieht.

Miteinander im Bus/ auf dem Schulweg

  • Wir drängeln nicht, stellen uns an und halten Abstand, wenn der Bus kommt.
  • Wir besetzen keine Sitze mit Schultaschen.
  • Wir bleiben sitzen bis das Fahrzeug hält,
    weil Streit und Rangeleien zu Unfällen führen können.
  • Wir halten den Bus sauber.
  • Wir befolgen die Anweisungen des Busfahrers, der Buslotsen
    und der Schulweghelfer.
  • Wir stellen die Fahrräder in die Fahrradständer.
  • Wir schieben unser Rad aus Rücksicht im Pausenhof, damit niemand verletzt wird.
  • City-Roller dürfen nur in Taschen ins Schulhaus genommen werden.

Miteinander vor dem Unterricht

  • Wir betreten das Schulhaus erst um 7:30 Uhr
    und halten uns bis zur Vorviertelstunde im EG oder im vorderen Pausenhof auf.
  • Wir streifen uns die Schuhe ab, um keinen Schmutz ins Haus zu tragen.
  • Wir hängen unsere Jacken an die Garderobe,
    dabei achten wir darauf die Jacken der anderen nicht herunterzuwerfen.
  • Wir bereiten unsere Unterrichtsmaterialien 5 Minuten vor dem Unterrichtsbeginn vor.

Miteinander im Schulhaus

  • Wir grüßen uns.
  • Wir benehmen uns friedlich, streiten und kämpfen nicht
  • Wir rennen nicht im Haus und wir schubsen niemanden.
  • Wir schreien und kreischen nicht.
  • Wir werfen den Abfall sortiert in die Mülleimer (Mülltrennung).
  • Wir halten die Toiletten sauber, spülen ordentlich und verwenden Papier sparsam.
  • Wir nehmen keine Sachen von anderen weg oder beschädigen sie.
  • Wenn wir etwas finden, geben wir es dem Hausmeister oder der Sekretärin.
  • Wir spielen im Haus nicht Ball.
  • Wir kauen keinen Kaugummi.

Miteinander im Unterricht

  • Wir sind besonders nach der Pause pünktlich.
  • Wir halten Ordnung im Zimmer, unter der Bank und in der Büchertasche.
  • Wir achten auf die Vollständigkeit unserer Arbeitsmaterialien.
  • Wir kippeln nicht mit den Stühlen.
  • Wir tragen keine Kopfbedeckungen.
  • Wir essen nicht im Unterricht.
  • Wir lassen unterrichtsfremde Gegenstände zuhause.
  • Wir schalten Handys aus und lassen sie in der Tasche.

Miteinander in der Pause

  • Wir gehen zügig in die Pausenhöfe, bei kaltem Wetter tragen wir eine Jacke.
  • Wir benutzen die Toiletten in der Pause.
  • Wir drängeln beim Pausenverkauf nicht und lassen andere Kinder nicht vor.
  • Bei den Spielgeräten achten wir darauf, dass sich niemand verletzt.
    Beim Halli-Galli-Karussell stehen wir innen.
  • Wir betreten bei Regen nicht die Grünflächen.
  • Wir bleiben bei der Regenpause im Erdgeschoss im Schulhaus, dabei gehen wir besonders rücksichtsvoll miteinander um.
    Bei leichtem Regen und geeigneter Kleidung dürfen wir auch im vorderen Pausenhof spielen.
  • Bei geschlossener Schneedecke ist auch der Halli-Galli Spielplatz gesperrt. (Beachte das Schild!)
  • Wir werfen keine Schneebälle (sonst Verweis) und machen Schuhe und Hosen nicht unnötig nass.
  • Wir betreten den Bereich der Hausmeisterwohnung nicht und gehen nicht durch Anpflanzungen und Hecken.
  • Wir besetzen die TT-Platten nicht, jeder darf mitspielen.
  • Miteinander in der Turnhalle
  • Wir lassen Schmuck/Piercings zuhause oder legen alles ab, bzw. kleben alles ab .
  • Wir tragen Sportkleidung und Sportschuhe mit hellen, sauberen Sohlen.
  • Wer mit Sportschuhen kommt, braucht ein zweites Paar für die Halle.
  • Wir betreten die Sporthalle nicht vor der Lehrkraft.
  • Wir gehen nur nach Aufforderung in den Geräteraum.

Miteinander nach dem Unterricht und in der Mittagspause

  • Wir verlassen das Schulhaus ruhig, damit andere Schüler nicht gestört werden.
  • Wer in der Mittagspause im Haus bleibt, muss in den Aufenthaltsraum
    bei der Mittagsbetreuung.

Wenn wir uns nicht an die Schulordnung halten...

  • Wenn wir uns schlecht benehmen, erhalten unsere Eltern eine Mitteilung.
  • Wenn wir etwas beschmutzt haben, müssen wir es säubern.
  • Wenn wir etwas kaputt gemacht haben, müssen wir für den Schaden aufkommen.
  • Schulfremde Gegenstände, die im Unterricht stören, werden uns abgenommen und müssen u.U. von den Eltern abgeholt werden.
  • Handys bleiben ausgeschaltet in der Büchertasche, sonst werden sie abgenommen und müssen von einem Erziehungsberechtigten abgeholt werden.
  • Wenn wir uns gestritten haben, wenden wir uns an die Streitschlichter oder an die Lehrer.
  • Wer raucht oder das Schulgelände verlässt erhält einen Verweis und muss zwei Sozialstunden ableisten. (1. Wiederholung: verschärfter Verweis + zwei Sozialstunden; 2. Wiederholung: Unterrichtsausschluss)