Skip to main content

Ein Tag auf dem Bauernhof

06. Mai 2024

Die Klassen 4a und 4b besuchtem am 30. April den Erlebnisbauernhof der Familie Harrer in Liebenstadt. An verschiedenen Stationen wurden die Kinder an die Arbeiten auf dem Bauernhof herangeführt. Vor allem die Nähe zu den Tieren begeisterte viele Kinder und anfängliche Ängste wurden schnell abgebaut. Einige Stationen standen auch unter dem Motto „Nachhaltig leben“, bei denen die Kinder ihr handwerkliches Geschick und ihre Freude zur Natur zeigten.

(Stefanie Bergdolt)

Station: Notizblock basteln

Die erste Station war das Notizblock basteln. Die Schritte beim Basteln waren sehr einfach. Und alle Kinder hatten am Schluss einen tollen Block!

Station: Wir füttern die Kühe

Fred die Kuh war sehr frech. Wir haben sehr viel Heu gesammelt. Wir haben auch ein bisschen mit dem Heu gespielt. Es war sehr schön!

Station: Kühe melken

Frau Harrer hat uns zur Holzkuh Lisa geführt. Wir durften Lisa melken und im Plastikeuter war Wasser. Dann sind wir zu den Kälbchen gegangen. Wir haben ein Kälbchen gefüttert.

Station: Baum einpflanzen

An dieser Station konnte man zuerst einen Topf aus Zeitungspapier basteln und ihn halb mit Erde befüllen. Danach konnten wir einen Kastanienbaum einpflanzen.

Station: Bienenwachsplatten gießen

Martin Harrer hat die Bienenwachsplatten gegossen. Wir Kinder durften die fertigen Platten zurechtschneiden. Die Reste vom Wachs haben wir wieder in den heißen Topf geworfen. Der Topf wurde auf 180 Grad erhitzt. Es gab dort auch eine Schablone fürs Zurechtschneiden.

Butter schütteln

Am Ende hat es mir am besten gefallen. Wir haben Butter aus Kuhmilch gemacht. Es war schon schwer. Wir haben auch Brote geholt und die Butter draufgeschmiert. Dann haben wir es gegessen.

(Klasse 4a)