Skip to main content

Autorenlesung an der GS Heideck

17. Juni 2024

Am Montagvormittag kam Volker Linhard zu Besuch und stellte in den 3. und 4. Klassen seinen neuen Doppelband „In der Grabkammer des Pharao“ und „Der Schrei aus der Zisterne“ vor. Dabei handelt es sich um interaktive Bücher, d. h. die Leserin/der Leser ist die Hauptperson der Geschichte und entscheidet selbst am Ende jedes Abschnittes, wie sich die Handlung weiterentwickelt.

So mussten die Zuhörenden mehrfach mehrheitlich abstimmen, was das „du“ in der Geschichte nun tun soll: den linken oder den rechten Weg nehmen, die Wahrheit sagen oder lügen, davon rennen oder Hilfe leisten, u.s.w. Dementsprechend ging es in der Geschichte weiter.

Anhand seines Original-Manuskripts zeigte er den Kindern auch, wie viele Fehler seine Lektorin korrigieren musste (O-Ton: „Ich bin ja nur ein Religionspädagoge!“) und wie kompliziert der Bauplan so eines Buches ist. Er gleicht einem Baumdiagramm und es sind 35 verschiedene Geschichten in dem einen Buch versteckt. Sind alle Fehler korrigiert, so fehlen noch die Illustrationen, die eine Bekannte von ihm gezeichnet hat. Zwischen einem und bis zu drei Jahren brauchte er, bis seine Bücher endlich so weit waren, dass sie gedruckt werden konnten. Denn auch Erwachsene haben manchmal eben keine Lust zu arbeiten, v.a. wenn sie beruflich eigentlich etwas anderes machen.

Am Ende der Stunde signierte der Autor den Kindern die Bücher, die er zum Selbstkostenpreis von 5€ verkaufte, mit einer persönlichen Widmung. Sein Honorar spendet er zu 100% an eine Schule der Kindernothilfe in Haiti.

Vielen Dank Herr Linhard für die kurzweiligen Stunden!

Maria Odorfer-Möldner